Der Ablauf der Augenlasern / Lasik OP in Bildern

Damit Sie sich den Ablauf der Lasik- OP besser vorstellen können, haben wir eine Bildersequenz erstellt, die die einzelnen Schritte der Lasik-Behandlung  darstellt. Die folgenden Bilder schildern den Ablauf der Lasik-OP durch Dr. Parasta im Augenzentrum in München, Operationszentrum Riem.   

Die meisten Bilder zeigen die eigentliche LASIK-Behandlung. Die begleitenden Bilder haben wir aufgenommen, damit Sie eine Vorstellung haben, wie OP-Saal und Excimerlaser im Augenzentrum in München aussehen. 

Unser Ziel ist, Ihnen die Lasik-Operation realistisch anzunähern, damit Sie wissen, was auf Sie zukommt, wenn Sie sich für eine Lasik-Behandlung im Augenzentrum in München entscheiden. Auf der anderen Seite sind wir uns bewusst, dass das Auge unser wichtigstes Sinnesorgan ist und die realen Bilder von der Lasik-Operation auch unangenehme Gefühle hervorrufen können. 

Falls Sie zu den Bildern oder Lasik Behandlung Fragen oder Anmerkungen haben, zögern Sie bitte nicht, uns zu kontaktieren, das Kontaktformular ist am Seitenende. Ihre Meinung ist uns wichtig und wir werden gerne antworten.

Augenlasern im Augenzentrum in München, Operationszentrum Riem

Augenlasern im Augenzentrum München Operationszentrum Riem

OP Saal fürs Augenlasern im Augenzentrum in München, Operationszentrum Riem ist ausgestattet mit SCHWIND AMARIS Excimer Laser.

SCHWIND AMARIS Excimer Laser im Augenzentrum in München

SCHWIND AMARIS Excimer Laser im Augenzentrum München

SCHWIND AMARIS Excimer Laser im Augenzentrum in München bietet Höchstleistung, Präzision und Effizienz. Das bedeutet Sicherheit für Patienten, Patientenkomfort und ein sehr breites Anwendungsspektrum.

Dr. Parasta beim Augenlasern/Lasik im Augenzentrum in München

Dr. Parasta beim Augenlasern/Lasik im Augenzentrum München

Dr. Parasta beim Augenlasern/Lasik im Augenzentrum in München, Operationszentrum Riem.

Die Lider werden beim Augenlasern/Lasik durch sterile Folie abgedeckt

Die Lider werden beim Augenlasern/Lasik durch sterile Folie abgedeckt

Nach dem sterilen Abdecken vom Gesicht werden auch die Lider durch sterile Folie abgedeckt.

Ein Lidhalter wird vor Lasik Behandlung eingesetzt

Ein Lidhalter wird vor Lasik Behandlung eingesetzt

Ein Lidhalter wird vor Lasik Behandlung eingesetzt und verhindert, dass der Patient im falschen Moment das Auge nicht schließt. Der Lidhalter tut nicht weh, der Patient spürt nur ein leichtes Druckgefühl.

Die Betäubungstropfen werden vor Lasik Behandlung verabreicht

Betaeubungstropfen werden vor Lasik verabreicht

Die Betäubungstropfen werden vor Lasik Behandlung verabreicht und die Oberfläche des Auges betäubt und damit die Schmerzempflindlichkeit ausgeschaltet.

Schnitt des Flaps

Anschliessend erfolgt der Schnitt des sog. Hornhaut-Flaps (Deckelchens) bei LASIK. Der Schnitt kann prinzipiell mit einem computergesteuerten Microkeratom oder mittels Femtolaser erfolgen. Die eigentliche Korrektur (Hornhautabtrag) erfolgt in jedem Falle mit dem Excimerlaser. 

Der Patient sieht den Schnittvorgang nicht. Er spürt lediglich ein Druckgefühl und sieht für einige Sekunden nichts bis der Schnitt durchgeführt und der Saugring wieder entfernt worden ist.

Beim No-Touch-Laser (Trans-PRK) entfällt dieser Schnitt, weil dieses Verfahren gänzlich ohne Schnitttechnik auskommt. 

Die Güte des Abtrags - und somit die Arbeit des Excimerlasers - ist entscheidend für die optische Güte der Behandlung. Je moderner der Excimerlaser desto zeitgemäßer und exakter die Behandlung. 

Der Flap wird zur Seite geklappt

Der Flap wird bei Lasik zur Seite geklappt

Nach dem Schneiden wird der Flap zur Seite geklappt, die Hornhaut kann jetzt mit Laser modelliert werden. Die weißen Pfeile zeigen die Kante des Flaps.

Nach dem kurzfristigen Druck auf das Auge wird die Druchblutung des Auges etwas angeregt. Durch die Mehrdurchblutung erscheint das Auge daher etwa rot. Dies lässt binnen einigen Minuten nach, sodass nach der Operation die Augen wieder normal weiß werden. 

Modellierung der Hornhaut durch den Laser bei Lasik

Modellierung der Hornhaut bei Lasik durch den Laser

Durch den Laser wird die Hornhaut neu modelliert. Die Dauer der Laserbehandlung richtet sich nach Höhe der Sehkorrektur und liegt in der Regel unter 30 Sekunden. Der weiße Pfeil zeigt die Stelle, wo gelasert wird.

Der SCHWIND AMARIS Excimer Laser während der Lasik-Behandlung.

Der SCHWIND AMARIS Excimer Laser während der Lasik-Behandlung.

Der SCHWIND AMARIS Excimer Laser während der Lasik-Behandlung.

Am Ende der Laserbehandlung wird der Flap zurück geklappt

Nach Ende der Laserbehandlung wird der Flap zurück geklappt

Nach der Laserbehandlung wird der Flap wieder zurück geklappt und auf die ursprüngliche Stelle positioniert, der Bereich zwischen Flap und Hornhaut wird sorgfältig gespült. Das Epithel am Rande des Flaps heilt selbständig innerhalb von ein paar Tagen. Der weiße Pfeil zeigt den Flap. 

Die Oberfläche der Hornhaut wird nach Lasik geglättet

Die Oberfläche der Hornhaut wird nach Lasik geglättet

Am Ende der Lasik Operation wird die vordere Hornhautlamelle mit Keiltupfer glatt gestrichen. 

Die Schutzkontaktlinse wird am Ende der Lasik-Behandlung vorbereitet

Die Schutzkontaktlinse wird am Ende der Lasik-Behandlung vorbereitet

Die Schutzkontaktlinse wird am Ende der Lasik-Behandlung vorbereitet.

Abdecken der Hornhaut mit Schutzkontaktlinse nach Lasik OP

Abdecken der Hornhaut mit Schutzkontaktlinse nach Lasik

Zum Schluss der Lasik Behandlung wird die Hornhaut mit Schutzkontaktlinse abgedeckt. Diese wird am nächsten Tag bei der Nachuntersuchung nach Lasik Behandlung vom Augenarzt entfernt. Der weiße Pfeil zeigt die Schutzkontaktlinse.

Haben Sie zu den Bildern oder Lasik Behandlung Fragen oder Anmerkungen? Schreiben Sie uns. Ihre Meinung ist uns wichtig und wir werden gerne antworten.

 
 
Beratungshotline
(089) 4545 - 3040

Jetzt buchen!

Unverbindliche Erstberatung für Augenlaser/Linsenimplantation (Dauer: 1 Stunde - Gebühr: 37 € - Standort: Messestadt West U2 ). Bitte kommen Sie ohne eingesetzte Kontaktlinsen.

Unverbindliche Erstberatung für Augenlaser/Linsenimplantation (Dauer: 1 Stunde - Gebühr: 37 € - Standort: Max-Weber-Platz, Einsteinstrasse 1, U4/U5) - Bitte kommen Sie ohne eingesetzte Kontaktlinsen.

Die Alternativen zur LASIK: