Grauer Star: Ursachen und Therapien

Der Grauer Star ist eine Trübung der Augenlinse.

Diese Trübung ist mit Änderungen in der Sehstärke, einem vermehrten Lichtbedarf beim Lesen und einer erhöhten Blendempfindlichkeit bei Dämmerung und Nachts verbunden.

Die häufigste Ursache des Grauen Star ist eine natürliche Alterung der Linse, die sich i.d.R. zwischen dem 65 und 75 Lebensjahr bemerkbar macht.

Eine medikamentöse Behandlung des Grauen Stars gibt es nicht.
Nur eine Operation des Grauen Stars ist in der Lage den Grauen Star zu heilen.

Frühzeichen des Grauen Stars: Sehstärkenänderung

Das häufigste Anzeichen eines beginnenden Grauen Star sind Änderungen der Sehstärke. Die Änderung können sowohl in Richtung der Weitsichtigkeit als auch in Richtung Kurzsichtigkeit stattfinden. Bei einer Verdickung der Linsenmitte nimmt ihre Brechkraft zu. Bei einer Verhärtung der Linsenrinde nimmt ihre Brechkraft ab.

Es ist nicht selten, dass man beim beginnenden Grauen Star sogar eine Besserung der Nahsicht bemerkt und seltener die Lesebrille braucht. Man spricht hier von einer "Myopisierung" also Zunahme der Kurzsichtigkeit durch die Zunahme der Linsendicke. In der Regel ist diese "Besserung" der Sicht in der Nähe mit einer Abnahme der Sehschärfe in der Ferne verbunden.

Deshalb muss bei einem beginnenden Grauen Star damit gerechnet werden, dann die Brillenwerte häufiger aktualisiert werden müssen, da sich die Linse ab jetzt zunehmend verändern wird.

Grauer Star Video - Ursachen, Symptome und Behandlung

In diesem Video beschreibt Dr. Parasta, Augenchirurg und Ärztlicher Leiter des Augenzentrum in München, Ursachen, Symptome und Behandlung des Grauen Star (Katarakt) im Augenzentrum in München.

Videoinhalt
00:01 – 02:14    Woher kommt der Graue Star?
02:15 – 04:35    Voruntersuchungen vor der Grauer Star OP
04:36 – 08:02    Brillenfreiheit nach der Grauen Star Operation
08:03 – 10:06    Wie verläuft die Operation des Grauen Star?
10:07 – 12:06    Welche OP-Verfahren gibt es?
12:07 – 14:22    Nachsorge nach der Grauer Star OP

  • Grauer Star (Katarakt) - Ursachen, Symptome und Behandlung

    Grauer Star (Katarakt) - Ursachen, Symptome und Behandlung

Ursachen des Grauen Stars

Die häufigste Ursache des Grauen Star ist eine Linsenalterung. Wann die Linse altert ist genauso individuell verschieden wie z.B. das Grau werden der Haare.

Die altersbedingte Linsentrübung kann bereits ab dem 30. Lebensjahr vorkommen. Am häufigsten findet man aber diese Form zwischen den 65. und 75. Lebensjahr. In dieser Altersgruppe werden auch über 70% der betroffenen am Grauen Star operiert.

Es gibt jedoch auch andere Umstände, die die Entwicklung eines Grauen Star begünstigen bzw. beschleunigen können:

  • Diabetes: Hohe Blutzuckerwerte und Blutzuckerschwankungen
  • Hohe Kurzsichtigkeit und hohe Weitsichtigkeit
  • Medikamente: Vor allem Cortisoneinnahme über längere Zeit
  • Gefäßverschlüsse: Vor allem Verengung der Hals-Schlagader (Carotis)
  • Chemotherapie und Bestrahlungstherapie bei Krebserkrankungen
  • Trauma: Schlag aufs Auge (auch nach Jahrzehnten)
  • Verletzung des Auges und der Augenlinse (z.B. Autounfälle)
  • Speichererkranungen (z.B. Kupfer- oder Eiseneinlagerung)
  • Alkoholismus

Einseitiger Grauer Star - Was kann die Ursache sein?

Bei Kindern und Jugendlichen kommt der einseitige Graue Star nicht selten vor: In diesen Fällen ist nur ein Auge von einer angeborenen Fehlbildung der Augenlinse betroffen.

Bei Erwachsenen unter 65 Jahren muss bei einem einseitigen Grauen Star unbedingt abgeklärt werden, ob nicht ein früheres Trauma (z.B. Schlag aufs Auge) die Linsentrübung bedingt hat.

Sehr wichtig ist auch generell der Ausschluss einer Verengung der Gefäße, die das Auge mit Blut versorgen. Dies erfolgt i.d.R. mit einer Carotis-Doppler-Untersuchung der Halsschlagader-Gefäße durch den Internisten bzw. Cardiologen.

Bei über 65 jährigen liegt ein tatsächlich einseitiger Grauer Star extrem selten vor: Am häufigsten macht sich die Linsentrübung nur auf der einen Seite früher bemerkbar als die andere Seite. Bei genauer Untersuchung lassen sich aber sehr oft die Anzeichen vom Grauen Star auch am zweiten Auge entdecken, auch wen die Sehschärfe hier vielleicht sogar noch in Ordnung ist.

Erfahrungsgemäß eilt immer ein Auge "voraus": Das 2. Auge macht sich dann binnen einiger Monate auch mit den Anzeichen des Grauen Stars bemerkbar.

Daher macht es Sinn, bei einer anstehenden Augenoperation tatsächlich eine zeitnahe Versorgung beider Augen zu planen.

So ist es gewährleistet, dass beide Augen zeitnah mit dem gleichen Linsentyp versorgen können und keine störenden Irritationen zwischen dem Auge  mit der neuen Linse und der dem anderen Auge mit der "alten Linse" auftauchen.

Therapie des Grauen Stars: Alternativen zur Operation?

In der Regel lässt sich der Graue Star leider nicht vollständig aufhalten. Solange das Zentrum der Linsen noch klar ist, lassen sich die Änderungen der Sehstärke durch neue Brillenanpassungen "begegnen".

Bei Diabetikern ist eine Stabilisierung des Blutzuckerspiegels sehr wichtig, um eine schnelle Verschlechterung der Sehleistung vorzubeugen.

Zur Steigerung der Sehleistung muss die Linsentrübung behoben werden. Dies erfolgt durch den Austausch der trüben Linsen durch eine klare Kunstlinse. Die Kunstlinse hat eine langfristige optische Stabiltät, die für mehr als 90 Jahre konzipiert ist.

Die Operation des Grauen Stars ermöglicht auch eine gleichzeitige Korrektur von Fehlsichtigkeiten.

Moderne Multifokallinsen erlauben eine Korrektur in der Ferne und Nähe. Somit kann die Brille überflüssig werden.

Die Operation des Grauen Star erfolgt in unserem Augenzentrum in Tropfanästhesie und im Dämmerschlaf. Spritzen am Auge kommen im Regelfall nicht zum Einsatz.

Die Operation des Grauen Stars kann mittels herkömlicher Ultraschalltechnik (Phacoemulsifikation) oder mit der schonenden Laser-Technik (Nanolaser) erfolgen.

Häufige Fragen und Antworten zum Grauen Star und zur Linsenimplantation

Video - Linsenimplantate - Linsentypen bei Grauer Star-OP und Sehfehlerkorrektur

Dr. Parasta, Ärztlicher Leiter des Augenzentrum in München, beschreibt in diesem Video verschiedene Typen von Intraokularlinsen, die bei der Grauer Star-Operation und Sehfehlerkorrektur implantiert werden.

Videionhalt

00:01 – 01:45   Einleitung zu den Linsenimplantaten

01:46 – 05:19   Monofokallinsen

05:20 – 07:24   Multifokallinsen

07:25 – 09:50   Torische Linsen bei Hornhautverkrümmung

09:51 – 13:00   Apertur-Linsen und Add-On Linsen

13:01 – 13:55   Welche Linse ist die richtige?

  • Linsenimplantate - Linsentypen bei  Grauer Star-OP und Sehfehlerkorrektur

    Linsenimplantate - Linsentypen bei Grauer Star-OP und Sehfehlerkorrektur

Ihre Fragen und Antworten


Frage von W. R. aus 81669 München Hochstr. 21a:

Ich hätte gern eine beidseitige Lisen-OP durch Dr. Parasta -ist überfällig!

Um weiterhin Radfahren, Autofahren und im öffentl. Verkehr teilnehmen zu können, bräuchte ich sehr bald einen Linsenaustausch! Dazu kommt ja auch ein gewisses Pensum an Schtiftverkehr u. Lesepensum. Will auch meine Eigenständigkeit beibehalten.Bin seit 1978 Privat.-Pat. b. Münchener Verein. Alteer 80 J. Kein Brillenträger bis 2012 (Gleitsichtbrille = 120-%ige Sehfähigkeit).Durch unnötige Eingriffe im LWS-Bereich 2008 - 10 Stenosen, die es nicht gab (Alpha-Klink9 - heute Schlafprobleme, und Bewegungsmangel u. daraus jetzt Diab. 2.

Wir stehen für Sie zur Verfügung.

Bitte melden Sie sich telefonisch bei uns für eine Terminvereinbarung für Ihre Erstuntersuchung: (089) 4545304-23

Frage von K. S. aus 81669 München:

Kostenübernahme durch GKV

Habe Grauen Star und soll
zwei Tecnis Symphonie Intraocularlinsen erhalten je 856,—EUR
Ist Erstattung ( voll oder teilweise) durch GKV möglich?

Multifokallinsen werden von der Krankenkasse nicht übernommen.

Wir setzen die von Ihnen genannten US amerikanische Linse nicht ein, weil wir von den Ergebnissen persönlich nicht überzeugt sind und desweiteren diese Linse keinen Blauschutzfilter hat, welches wir persönlich für sinnvoll und notwendig erachten.

Generell werden aber Multifokallinsen nicht von den Krankenkassen übernommen. In einigen Bundesländern können die Patienten jedoch die Erstattung der Kosten einer einfachen Basislinse bei ihrer Kasse beantragen.

Aufgrund des Aufwandes und der geringfügigen Erstattung beantragen aber - nach unserer Erfahrung- nur wenige Patienten eine solche Erstattung.

Frage von P. S. aus 92637 Weiden Oberpfalz:

Angeborener Polstar / Kindlicher Katarakt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich suche nach einem Arzt der mir weiterhelfen kann. Ich habe seit meiner Geburt einen angeborenen vorderen Polstar, kindlichen Katarakt.
Ich bin jetzt 30 Jahre alt, weiblich und lebe seit 1988 damit, da damals von einer OP abgeraten wurde.
Mein Sehvermögen liegt am rechten Auge nur noch bei 30% am linken bei etwa 55%, daher tendiere ich zu einer OP.

Hatten sie jemals einen vergleichbaren Fall behandelt? Macht es für mich überhaupt Sinn eine künstliche Linse einzusetzen, da ich ja noch nie richtig sehen konnte?

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen und bedanke mich im Voraus dafür.

Angeborene Katarakt ist eine OP Indikation

Jegliche Form einer Linsentrübung, welches tatsächlich für die Sehminderung verantwortlich ist, erfüllt die Voraussetzung für die medizinische Notwendigkeit einer Operation. Ist aber die Sehminderung nicht durch die Linsentrübung, sondern durch eine sog. Amblyopie (Schwachsichtigkeit seit Kindheit) bedingt, würde auch eine Operation des Grauen Stars nicht zu einer besseren Sehschärfe führen. Nimmt jedoch die Sehleistung im erwachsenen Alter ab, dann muss man von einer Zunahme der Linsentrübung ausgehen und die OP empfehlen.

Frage von C. aus Hamburg:

OP Grauer star während einer Chemotherapie

Guten Tag,

kann eine Operation des grauen Stars während einer Chemotherapie erfolgen?

Grauer Star Operation ist auch während einer Chemotherapie möglich

Ja, auch während einer Chemotherapie ist die Operation des Grauen Stars prinzipiell möglich.

Frage von B. G. aus berlin:

operation des grauen star mit 90 jahren

ich wuerde gerne wissen ob sie eine operation des grauen star fuer eine 90jaehrige person empfehlen. meine mutter ist ruestig und gesund,aber 90 jahre alt. sie kann mit brille lesen hat aber nicht viel spass dabei weil es anstrengt. ihr wurde gesgt das ihre sehfaehigkeit bei 40%liegt.

Keine Altersbegrenzung für die Operation des Grauen Stars

Es gibt in der Tat keine Altersbegrenzung für die Operation des Grauen Stars. Wir sind der Überzeugung, dass man keinem Menschen die Lebensqualtität, die eine gute Sicht mitbringt (Sehschärfe, Farbenwahrnehmung, Kontrast) vorenthalten darf. In unserem Hause haben wir bereits gute Erfahrung mit einigen Patienten die bereits älter als 100 Jahren waren.

Frage von E. aus Muenchen:

Welchen laser nehmen sie

Welches laserverfahren und typ wenden sie an?
Bei grauer star

Nanolaser (Kaltlaser) beim Grauen Star

Wir verwenden den Nanolaser (Cetus Nanolaser, ARC Laser, Made in Germany) zur Entfernung der Linse. Im Unterschied zum sog. Femtolaser, kann der Nanolaser die Linsenentfernung (Hauptteil der Operation) vornehmen. Der Femtolaser ist ein Schnittlaser und sorgt für die vobereitenden Schnitte.
Wir empfehlen den Nanolaser immer dort wo eine Hornhaut schonende OP gewünscht oder notwendig ist. Dies ist z.B. bei Vorerkankungen der Hornhaut sinnvoll, damit die Patienten durch die OP nicht blendempfindlicher werden.
Wir raten vom Femtolaser hingegen wird bei Hornhauterkrankungen (wie Endotheliopathien oder Narben) ab, da dieses Verfahren die Hornhaut belasten kann.

Frage von U. H. K. aus München:

Kosten

Wie hoch belaufen sich die Kosten eines Auges bei grauer Star OP?

Kosten beim Grauen Star bei einem Auge

Die Kosten der Grauen Star Operation hängen im wesentlichen von den Implantatskosten und Kosten des angewandten Verfahrens ab.

Bei einer Standardversorgung würden sich die Kosten bei einem nicht versicherten Patienten (Selbstzahler) bei einem Auge zwischen 1.500 und 2.000 Euro belaufen. Kommen hier Sehfehler korrigierende Linsen oder Laser zum Einsatz kommen entsprechende Zuschläge dazu.

Frage von L. O. aus Neuwied:

Grauer star

Kann man Grauer star.
Ohne OP behandeln.
mit Brille oder Kontaktlinsen.

Grauer Star nicht mit Brille, Kontaktlinsen und tropfen behandelbar.

Der einzige Weg einer Heilung ist in der Tat die Operation. Diese dauert im Augenzentrum München ca. 10 Minuten und erfolgt ohne Spritzen am Auge und in Dämmerschlaf.

Frage von D. C. A. M. F. aus 29600 Marbelle Spanien C. Jacinto Benavente 16:

sehverschlechtrung nach Autounfall

Erlitt bei einem Auffahrunfall im vorderen Wagen ein Schleuder-Trauma. Seither ist die Sehschaerfe besondres auf einem Auge sehr reduzuert. Auch eine staerkere Brille hat keine wesentliche Besserung gebracht.
iist dies Folge des Schleudertraumas ?+
Welche Therapie empfehlenswert ?

Individualberatung: Therapieempfehlung ist online aufgrund gesetzlicher Vorgaben nicht möglich.

Individualberatung:Therapieempfehlung ist online nicht möglich.
MehrWeniger

Frage zum Verfahren und Ablauf stellen


Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir online keine Stellungnahmen zu individuellen Beschwerdebildern abgeben oder gar Therapien empfehlen können.
Sehr gerne antworten wir jedoch auf Ihre allgemeinen Fragen zu Verfahren und Ablauf.

*
*

*


*
Ihre Email Adresse wird nur zu Zwecken der Benachrichtigung gespeichert und im Anschluss daran entfernt.



Ihre Fragen und Kommentare werden hier unter dem eingegebenen Namen veröffentlicht und auch öffentlich beantwortet. Ihr Name wird abgekürzt, es werden nur die Initialen angezeigt. Ihre Emailadresse wird natürlich nicht veröffentlicht und dient nur zu Ihrer persönlichen Benachrichtigung. Wir bitten Sie, Ihren Namen oder Ihre Emailadresse NICHT direkt bei der Frage (Überschrift oder Beschreibung) einzugeben, sondern nur in den dafür vorgesehenen Feldern.

* Pflichtfeld