Sehstärkenmessung (subjektive Refraktion) mit dem Phoropter

Was ist ein Phoropter?

Ein Phoropter ist ein Gerät für die Messung der subjektiven Refraktion des Auges. Er besteht aus zwei in je einem Gehäuse befindlichen Paketen mit hintereinander angeordneten Gläsern, die zum Ausgleich von Refraktionsfehlern benötigt werden.

Der Patient blickt durch Löcher im unteren Teil des Gehäuses, vor welche jeweils eine Prüflinse geschwenkt werden kann. Ein Projektor zeigt dem Patienten unterschiedlich große Sehzeichen. Es wird für jedes Auge geprüft, welches das kleinste noch erkannte Sehzeichen ist und mit welcher Brillenglasstärke dieses erkannt werden kann.

Die Subjektive Refraktion mit dem Phoropter wird eingesetzt bei

Vorbereitung auf die subjektive Refraktion mit dem Phoropter

  • in der Regel wird zuerst die objektive Refraktion mit dem Autorefraktometer bestimmt
  • keine Pupillenerweiterung mit Augentropfen nötig
  • nach der Untersuchung kann man wieder Auto fahren

Ablauf der subjektiven Refraktion mit dem Phoropter

  • ein Projektor zeigt dem Patienten unterschiedlich große Sehzeichen
  • der Patient blickt durch Löcher, vor welche jeweils eine Prüflinse geschoben wird
  • zuerst wird die Fehlsichtigkeit geprüft (Weitsichtigkeit oder Kurzsichtigkeit)
  • dann folgt die Messung des Astigmatismus (Hornhautverkrümmung)
  • letztendlich kommt der Feinabgleich der ermittelten Refraktionswerte

Bilder von der subjektiven Refraktion mit dem Phoropter